Ludwig Habich

Ludwig Habich [Darmstadt 1872 - 1949 Jugenheim] dt. Bildhauer. Studium am Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt am Main und an den Akademien in München und Karlsruhe. 1898 Gründungsmitglied der Freien Vereinigung Darmstädter Künstler. Habich gehörte von 1899 bis 1906 der Darmstädter Künstlerkolonie an und bestückte die Ausstellungen der Künstlerkolonie mit Bronzen, Kleinplastiken, figürlichen Gebrauchsgegenständen, Schmuck und Metallarbeiten. Für die Teilnahme der Darmstädter an der Pariser Weltausstellung 1900 entwarf er unter anderem die Kleinbronze "Bloodhound Puppy"m 1900/01 arbeitete er an den monumentalen Portalfiguren "Mann" und "Frau" des Ernst Ludwig Hauses auf der Mathildenhöhe. Von 1906 bis 1937 hatte er Professuren an der Technischen Hochschule sowie der Kunstakademie in Stuttgart inne, danach kehrte er nach Darmstadt zurück und siedelte nach der Zerstörung seines Wohnhauses 1944 nach Jugenheim um.
Ludwig Habich